Die Cassinische Teilung in den Saturnringen

Das Ringsystem des Saturn hat viele Lücken, jedoch waren nur wenige davon bekannt, bevor der Planet von Raumsonden besucht werden konnte. Die größte dieser Lücken heißt Cassinische Teilung. Sie wurde nach ihrem Entdecker, dem Französischen Astronomen Jean D. Cassini, benannt. Diese Teilung ist ungefähr 4800 Kilometer breit. Die Teilungen entstehen durch die Gravitations-Anziehung eines oder mehrerer Saturnmonde auf die Ringpartikel. Bei der Cassinischen Teilung hat der Mond Mimas sämtliche Partikel aus dieser Region herausgezogen.

Saturnringe mit der Cassinischen Teilung
Nahaufnahme der Cassinischen Teilung


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.