Die Frage des Monats

Willkommen bei einer neuen Rubrik von StarChild! Jeden Monat werden wir an dieser Stelle eine häuftig gestellte Frage beantworten.

Die Fragen aus vergangenen Monaten könnt Ihr in unserem Archiv finden.

Die Frage:

Liebes StarChild,
wie kann die Sonne brennen, wenn es doch keinen Sauerstoff im Weltall gibt?

Die Antwort:

Die Sonne "brennt" nicht auf die gleiche Art und Weise wie zum Beispiel ein Stück Holz im Feuer brennt. Die Sonne leuchtet, weil sie ein grosser Gasball ist und in ihrem Zentrum ein Prozess abläuft, den die Wissenschaftler Kernverschmelzung oder Kernfusion nennen. Dabei passiert folgendes: Wenn kleine Atomkerne - wie zum Beispiel die Kerne von Wasserstoffatome - mit sehr hoher Geschwindigkeit zusammenstossen, kann es vorkommen, dass diese aneinander haften bleiben. Dabei wird etwas Energie frei. Dadurch wird das Innere der Sonne aufgeheizt. Schliesslich erreicht diese Energie die Oberflaeche der Sonne und wird von dort als Licht in den Weltraum abgestrahlt.

Manchmal sagen die Wissenschaftler, dass "die Sonne Wasserstoff verbrennt", damit sie leuchtet. Aber das ist nur eine Redewendung. Der Wasserstoff auf der Sonne verbrennt nicht, sondern verschmilzt (Fachausdruck: fusioniert) zu Helium. Dazu ist kein Sauerstoff nötig!


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.