Meteoroide
In Grönland gruben die Leute früher Meteorite aus um aus dem darin enthaltenen Eisen Werkzeuge herzustellen.

Ein Meteoroid ist ein Trümmerstück aus Gestein oder Metall, das im Weltraum umherfliegt. Die meisten Meteoroide sind nicht größer als ein Kieselstein. Große Meteoroiden stammen vermutlich aus dem Asteroidengürtel. Einige kleinere Meteoroide kommen vielleicht vom Mond oder vom Mars. Wenn ein Meteoroid in die Erdatmosphäre eintaucht, erhitzt er sich und fängt an zu glühen. Das nennt man dann einen Meteor. Wenn Du jemals eine Sternschnuppe gesehen hast, dann hast Du in Wirklichkeit einen Meteor gesehen. Der größte Teil eines Metoroids verbrennt bevor er auf die Erdoberfläche einschlägt. Der Rest, der auf der Erde einschlägt, nennt man Meteorit. Ein Meteorit kann ein Loch oder ein Krater beim Auschlag erzeugen. Je größer der Meteorit, desto größer das Loch.

Meteor

Star Dog icon

Eine Frage

Richtig oder Falsch?

Ein Meteor wird Sternschnuppe genannt wenn er auf die Erde fällt.

Star Dog icon
Wusstest Du schon?
Die Antwort

StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White. HEASARC ist Teil des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.