Jupiters Symbol

Jupiter: Der größte Planet

Maedchen mit Teleskop

Hättest Du das gedacht?

Jupiter ist so groß, daß alle anderen Planeten des Sonnensystems in ihn hineinpassen würden.


Jupiter ist ein riesiger Gasplanet, dessen schnelle Rotation den Planeten an den Polen abplattet und am Äquator ausbeult. Er strahlt doppelt so viel Wärme ab, wie er selbst von der Sonne bekommt. Das bedeutet, daß Jupiter seine eigene innere Wärmequelle besitzen muß. Astronomen schätzen die Temperatur in Jupiters Zentrum auf 20000 Grad Celsius. Das ist ungefähr dreimal so hoch wie die Temperatur im Erdkern. Das enorme Magnetfeld des Planeten entsteht vermutlich durch elektrische Ströme. Diese Ströme entstehen durch dem unter hohem Druck stehenden Wasserstoff im Mantel des Planeten. Jupiters Atmosphäre besteht vermutlich aus Wasserstoff, Helium, Schwefel und Stickstoff. Die Wolken in der Atmosphäre des Planeten bewegen sich abwechselnd in Bändern von Ost nach West oder von Westen nach Osten. Blitze, viel gewaltiger als wir sie auf der Erde kennen, sind in der Jupiteratmosphäre entdeckt worden. Außerdem gibt es in Jupiters Atmosphäre ovale Gebilde, von denen man glaubt, daß es Winde sind. Der bekannteste von ihnen ist der Große Rote Fleck, ein hurrikanartiger Sturm auf der Südhalbkugel des Planeten, der schon seit mehreren Jahrhunderten beobachtet wird. Jupiter hat mindestens 16 natürliche Satelliten. Einer diese Satelliten, Io besitzt aktive Vulkane. Die Instrumente an Bord der Raumsonde Galileo haben Temperaturen auf Io gemessen, die höher sind als auf allen anderen Planeten des Sonnensystems. Die Raumsonde Voyager 2 konnte nachweisen, daß Jupiter von einem System aus dünnen Ringen umgeben ist. Der größte Teil dieses Ringsystems besteht aus sehr keinen Teilchen. Man nimmt an, daß sie von Zusammenstößen zwischen Meteoriten stammen.


Jupiter
Jupiter

Eine Frage

Seit über dreihundert Jahren wird der Große Rote Fleck auf Jupiter schon beobachtet. Worum handelt es sich nach Meinug der Astronomen dabei?

Junge mit Satellit


Die Fakten


Wußtest Du schon?


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.