Mars Symbol

Mars: Der rote Planet

Junge mit Taschenrechner

Ist das nicht erstaunlich?

Wissenschaftler haben vor kurzem Überreste kleiner Bakterien in einer Gesteinsprobe vom Mars entdeckt. Die Herkunft dieser Bakterien wird untersucht.

Der Orbit des Planeten Mars um die Sonne ist extrem elliptisch. Weil sich der Abstand zwischen Mars und Sonne verändert, schwanken die Temperaturen zwischen -125 Grad Celsius im Marswinter und 22 Grad Celsius im Marssommer. Die Atmosphäre des Mars besteht zu über 95% aus Kohlendioxid. Der Sonnenwind kann die dünne, schwache Marsatmosphäre wegblasen, weil das Gravitations- und das Magnetfeld des Planeten nur schwach ist. An den Polen des Planeten liegen Polkappen aus Eis, die im Marsfrühling und Sommer schrumpfen. Aus den Daten, die von den Viking 1 und 2 Raumsonden gesammelt wurden, wissen wir, daß die Steine und der Sand auf der Marsoberfläche viel Eisen enthält. Das Vorkommen von Eisen erklärt auch die orangerote Farbe des Planeten. Die Hochländer auf der Südhalbkugel des Planeten bestehen aus alten, mit Kratern übersäten Krustenmaterial. Mars besitzt auch Tiefländer, man findet sie auf der Nordhalbkugel des Planeten. Das extrem schwache Magnetfeld des Mars legt die Vermutung nahe, daß das Eisen in seinem Kern nicht mehr flüssig ist und nicht mehr zirkuliert.

Mars
Mars

Olympus Mons

Die Marsoberfläche wurde nicht nur durch Einschläge von Meteoriten, sondern auch durch Vulkane und tektonische Aktivität beeinflußt. Mars besitzt die größten Vulkane im Sonnensystem. Der Vulkan Olympus Mons hat einen Durchmesser von über 600 Kilometer und ist 26 Kilometer hoch! Deutlich sichtbar ist die tektonische Aktivität im großen Valles Marineris Canyon-System. Es ist über 8 Kilometer tief und 4500 Kilometer lang. Mars hat zwei kleine, natürliche Satelliten, Phobos und Deimos. Sie haben eine unregelmäßige Gestalt und sind wahrscheinlich Asteroiden, die vom schwachen Gravitationsfeld des Mars eingefangen worden sind.


Eine Frage

Welches Element im Marsboden ist für die rote Farbe des Planeten Mars verantwortlich?

Maedchen mit Rakete


Die Fakten


Wußtest Du schon?


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.