Animation of the phases of the Moon

Mondsüchtig

Der Umlauf des Mondes um die Erde führt dazu, daß der Mond am Himmel scheinbar seine Form verändert. Die unterschiedlichen Formen werden "Mondphasen" genannt. Man unterscheidet acht verschiedene Mondphasen. Sie wiederholen sich alle 29,5 Tage. Obwohl es für den Zyklus der Mondphasen keinen Anfangspunkt gibt, folgen sie einander in einer festen Reihenfolge. Unten findest Du Fotos der acht Mondphasen zusammen mit einer kurzen Beschreibung jeder Phase. Stelle zuerst die Fotos der Mondphase und die entsprechende Beschreibung zusammen. Danach numeriere die Fotos in der Reihenfolge durch, wie die Mondphasen von der Erde aus gesehen ablaufen. Beginne mit dem Neumond bei Bildnummer 1.

Neumond: Die beleuchtete Seite zeigt von der Erde weg.

Zunehmende Sichel: Nur ein kleiner Teil der sichtbaren Mondhälfte ist beleuchtet. Der beleuchtete Teil nimmt in den nächsten Tagen zu.

Erstes Viertel: Die rechte Hälfte des Mondes ist beleuchtet, die linke ist dunkel. Der beleuchtete Teil wird in den nächsten Tagen größer.

Zunehmender Dreiviertelvollmond: Mehr als die Hälfte des Mondes ist beleuchtet, der beleuchtete Teil wird in den nächsten Tagen größer.

Vollmond: Die beleuchtete Seite des Mondes zeigt zur Erde.

Abnehmender Dreiviertelvollmond: Mehr als die Hälfte des von der Erde sichtbaren Teil des Mondes ist beleuchtet. Der beleuchtete Teil wird in den nächsten Tagen kleiner.

Letztes Viertel: Die linke Hälfte des Mondes ist beleuchtet. Die Größe des beleuchteten Teils nimmt in den nächsten Tagen ab.

Abnehmende Sichel: Ein kleiner Teil der beleuchteten Mondoberfläche ist sichtbar. Der beleuchtete Teil wird in den nächsten Tagen immer kleiner.

 ABC
Mondphasendiagramm 1
Mondphasendiagramm 2
Mondphasendiagramm 3
Phase


Reihen-
folge



 DEF
Mondphasendiagramm 4
Mondphasendiagramm 5
Mondphasendiagramm 6
Phase


Reihen-
folge



 GH
Mondphasendiagramm 7
Mondphasendiagramm 8
Phase

Reihen-
folge




StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen zu StarChild haben, schicken Sie diese bitte an starchild@heasarc.gsfc.nasa.gov


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.