Astronauten

Jumge mit Taschenrechner

Hättest Du das gedacht?

Das Wort Astronaut bedeutet "Sternenfahrer" in der lateinischen Sprache.


Alle zwei Jahre hat die NASA die schwere Aufgabe, neue Mitglieder für das Astronauten-Korps auszuwählen. Die NASA bekommt tausende von Bewerbungen aus aller Welt. Aber es werden nur etwa 100 Bewerber, für eine Woche, zu Vorstellungsgesprächen und medizinischen Untersuchungen ins Johnson Space Center in Houston, Texas, eingeladen. Die 100 Astronauten-Bewerber werden vom Astronauten-Auswahl-Ausschuß befragt. Der Ausschuß sucht nach Menschen mit Erfahrung und Leistungsfähigkeit, die motiviert und teamfähig sind und sich gut mitteilen können. Die Bewerber(-innen) müssen anpassungsfähig sein und Verständnis für die enorme Arbeitsbelastung haben, die anfällt, wenn man ein Astronaut (oder Astronautin) werden will. Viele Kanditaten ziehen ihre Bewerbung zurück, nachdem ihnen der Zeitaufwand und die Gefahren klar geworden sind, die es mit sich bringt, ein Astronaut zu sein.


Die sieben ersten Astronauten der NASA

Zukünftige Astronauten müssen sich früh in ihrer akademischen Laufbahn festlegen um die schriftlichen Unterlagen zu bekommen, die nötig sind, damit sie sich für das Astronautenprogramm bewerben können. Es ist wichtig, daß Hochschulstudenten ihr bestmöglichstes versuchen, um an einer akkreditierten Universität angenommen zu werden. Das mindeste ist ein Bakkalureus, gefolgt von drei Jahren praktischer Arbeit. Die meisten Astronauten setzen ihre Ausbildung fort um höhere akademische Grade zu erreichen.

In der Hochschule sollten sich zukünftige Bewerber auf technologische, mathematische und wissenschaftliche Fächer konzentrieren. Anwärter sollten auch versuchen Erfahrungen in verwandten Fächern zu bekommen. Wenn diese Bewerber Pilot oder Kommandant werden wollen, müssen sie mindestens 1000 Flugstunden als Kommandant eines Jets nachweisen können, bevor der Auswahlausschuß sie in Erwägung zieht. Der Auswahlausschuß schickt eine Liste der ausgewählten Kandidaten zum NASA-Administrator. Danach entscheidet der Administrator wer in das Astronautenteam aufgenommen wird. Jedes Jahr werden ungefähr 20 Bewerber ausgewählt um freie Stellen im Astronautenkorps zu besetzten. Ein Jahr nachdem sie die Grundausbildung beendet haben, werden die Astronauten für einen Flug ins All zugelassen.


Übungen in Schwerelosigkeit im Unterwassertank

ASTRONAUTEN TRAINING

Das Training wird am Johnson Space Center in Houston, Texas, durchgeführt. Die Astronauten-Neulinge erhalten Unterricht in Flugsicherheit, Ausstieg mit dem Schleudersitz, Fallschirmspringen und Überlebenstraining. Die Missionsspezialisten und Piloten werden in T-38 Jets ausgebildet, um ihnen Erfahrungen mit einem Hochleistungsflugzeug zu vermitteln. Zur Ausbildung von Shuttle-Piloten wird ein umgebautes Gulfstream II Flugzeug eingesetzt. Die Astronauten erhalten Unterricht in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie trainieren in einer Attrappe des Space Shuttles. Jeder Astronaut muß lernen in der Schwerelosigkeit zu arbeiten und Weltraumspaziergänge durchzuführen. Nach der Grundausbildung folgt das Training für Fortgeschrittene. Dieses Training besteht aus sechzehn verschiedenen Kursen, die alle Anforderungen enthalten, die das Shuttle an die Crew stellt. Das Training für Fortgeschrittene geht weiter, auch wenn die Crew bereits eine Flugzuweisung erhalten hat. Zehn Wochen vor einer Mission beginnt das Astronautenteam die Mission mit dem Flugkontrollteam zu simulieren. Das Flugkontrollteam unterstützt die Astronauten bei ihrem Flug von der Erde aus.

Die ASTRONAUTEN

Kommandant

Oft ist der Kommandant auch der Pilot des Shuttles. Kommandanten sind für das Shuttle, die Crew, den Erfolg der Mission und die Sicherheit verantwortlich,


Simulation eines Space Shuttle-Flugs

Pilot

Der Shuttle-Pilot ist der zweite Kommandant. Seine Hauptaufgabe liegt in der Kontrolle und der Steuerung des Shuttles. Der Pilot unterstützt den Kommandanten. Shuttle-Piloten müssen Bürger der Vereinigten Staaten sein.

Missions-Spezialist

Der Missions-Spezialist ist für die Koordinierung aller Operationen an Bord zuständig. Er führt alle Experimente an Bord sowie Weltraumspaziergänge durch und handhabt die Nutzlast. Missions-Spezialisten müssen US-Staatsbürger sein.


Mission-Spezialist Ron Parise

Nutzlast-Kommandant Tamara E. Jernigan

Nutzlast-Spezialist

Nutzlast-Spezialisten sind Profis auf dem Gebiet der Medizin oder sehr geschickte Techniker, die die Nutzlast des Shuttle handhaben. Nutzlast-Spezialisten werden vom Sponsor oder von den Kunden ausgewählt, der die Nutzlast im Auftrag gibt. Je nach den Aufgaben des Nutzlast-Spezialisten kann das Training zwei Jahre vor dem geplanten Flug beginnen.


Eine Frage

Wenn Du davon träumst eines Tages mit dem Space Shuttle zu fliegen, was kannst Du heute schon tun, um Dich auf die Bewerbung für das Astronauten-Programm vorzubereiten?

Maedchen, dass ein Daten-Band liesst



Wußtest Du schon?


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei AVG-Internet-Redaktion.