Die Serie der HEAO-Satelliten

Das erste von drei Hochenergie-Astrophysik-Observatorien (HEAO-1). Er wurde im August 1977 von der NASA gestartet. Diese Satelliten wurden in erster Linie dafür gebaut, das Universum im Bereich der Röntgenstrahlen zu durchmustern und zu kartographieren. Nach sechs Monaten war der gesamte Himmel kartographiert. Im Januar 1979 wurden die Systeme abgeschaltet und HEAO driftete in eine immer niedrigere Erdumlaufbahn, bis der Satellit schließlich beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühte. Die zweiten und dritten HEAO-Satelliten untersuchten verschiedene Röntgen- und Gammaquellen am Himmel und nahmen Bilder von ihnen auf.


Hochenergie-Astrophysik-Observatorium 1


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.