International Ultraviolet Explorer

NASA, die Europäische Weltraumbehörde (ESA) und Großbritanien arbeiteten zusammen am International Ultraviolet Explorer (IUE), der am 26. Juli 1978 gestartet wurde. Der Satellit war nur für eine Lebensdauer zwischen drei und fünf Jahren konstruiert worden. Aber er studierte mehr als 17 Jahre lang erfolgreich das Universum im ultravioletten Bereich des elektromagnetischen Spektrums. Am 30. September 1996 wurde er abgeschaltet. IUE produzierte mehr wissenschaftliche Veröffentlichungen als irgend ein anderer Satellit. Er lieferte Informationen über physikalische Zustände in den Zentren entfernter Galaxien, die vielleicht ein Schwarzes Loch enthalten. Außerdem lieferte er Erkentnisse über die physikalischen Zustände in sehr heißen Sternen, die Einwirkung des Sonnenwinds auf die Atmosphären der Planeten in unserem Sonnensystem und den Massenverlust von Sternen durch stellare Winde und Flares.


Der International Ultraviolet Explorer


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.