Skylab

Junge mit Taschenrechner

Toll!

Eine wichtige Funktion der Raumstation Skylab war es, Erdaufnahmen mit einer speziellen Infrarot-Kamera zu machen. Eine dieser Aufnahmen ermöglichte es Wissenschaftlern, den Opfern einer Hungesnot in Afrika bei der Suche nach Wasser zu helfen.

Am 14. Mai 1973 trug eine zweistufige Saturn V Rakete die 90 metrische Tonnen schwere, unbemannte Raumstation Skylab in eine Umlaufbahn über die Erde. Skylab wurde gebaut, um Astronauten für mehrere Wochen das Leben und Arbeiten im Weltraum zu ermöglichen. Es sollte ein Laboratorium für Astronauten und eine Basis für Raumschiffe sein. Als die Saturnrakete beschleunigte, riß die Luftreibung ein Metallschild vom Skylab ab. In einem Riemen, der am Schild befestigt war, verfing sich eines der Sonnensegel. Als die Rakete weiter empor stieg, wurden das Sonnensegel und das Schild ins All geschleudert. Das Schild war wichtig, weil es die Raumstation vor Objekten aus dem Weltraum und vor Sonnenstrahlung schützen sollte. Ohne das Schild würden die Temperaturen in Skylab zu hoch sein, um es als Laboratorium benutzen zu können.

Skylab
Skylab

Der Start der ersten Skylab Crew verzögerte sich, weil die Ingenieure an einen Plan arbeiteten, um eine Art Schutzabdeckung für das Labor bereitzustellen und um das übriggebliebene Sonnensegel zu befreien. Am 25. Mai 1973 startete eine Crew von drei Astronauten in Richtung Skylab. Die Astronauten konnten die notwendigen Reparaturen durchführen und ein Ersatzschutzschild aufbauen. Danach war Skylab einsatzbereit.


Eine Protuberanz auf der Sonne, beobachtet von Skylab im ultravioleiten Licht
Die zweite Skylab Crew wurde im Juli 1974 gestartet und die dritte im November des gleichen Jahres. Die drei Skylab Crews verbrachten zusammen 171 Tage, 13 Stunden und 14 Minuten in der Erdumlaufbahn. Sie umkreisten die Erde 2476 mal und verbrachten über 3000 Stunden bei der Durchführung von acht Kategorien von Experimenten. Sie studierten auch den Einfluß, den das Leben im Weltraum auf den menschlichen Körper hat. Die Weltraumspaziergänge dauerten zusammen 41 Stunden und 46 Minuten. Außerden wurden während der drei Skylab Missionen tausende von Erd- und Sonnenaufnahmen gemacht. Zusätzlich beobachtete die dritte Crew ausgiebig den Kometen Kohoutek.

Am 11. Juli 1979, nach mehr als sechs Jahren im All, trat die Raumstation Skylab wieder in die Erdatmosphäre ein. Der größte Teil von Skylab verglühte beim Wiedereintritt. Ein paar Fragmente fielen auf ein unbewohntes Gebiet in Australien.

Eine Frage

Wie lang war Skylab im Orbit?

Medchen mit Teleskop


Wußtest Du schon?


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.