Die Frage des Monats

Willkommen bei einer neuen Rubrik von StarChild! Jeden Monat werden wir an dieser Stelle eine häuftig gestellte Frage beantworten.

Die Fragen aus vergangenen Monaten könnt Ihr in unserem Archiv finden.

Die Frage:

Liebes StarChild,
Was sind Sternbilder ?

Die Antwort:

Gruppen von Sternen, die so deutlich zu erkennen sind, daß man sie leicht am Himmel wiederfindet, nennt man "Sterngruppen". In der Antike (vor mehr als 2000 Jahren) brachten Menschen die Personen und Figuren aus ihren Mythen mit Sterngruppen in Verbindung. Als später die Astronomen anfingen, Sternkarten zu zeichnen, wurden die Sterngruppen, die schon einen Namen hatten, als "Sternbilder" oder "Konstellationen" bezeichnet.

Im Laufe der Zeit wurde der Himmel mit immer mehr Sternbildern angefüllt, viele davon enthielten die gleichen Sterne. 1925 machte die Internationale Astronomische Union (der Verband aller Berufsastronomen in der ganzen Welt) diesem Durcheinander am Himmel ein Ende und teile den Himmel in 88 offizielle Sternbilder ein. Dabei war es den Astronomen unwichtig, ob die Sternbilder leicht zu erkennen sind oder ob die Mythen hinter den Sternbildern irgend einen Sinn ergeben. In der Tat haben auch die meisten Sternbilder mit den Personen oder Figuren, die sie darstellen sollen, überhaupt keine Ähnlichkeit. Mache Dir also keine Sorgen, wenn Du in den Sternbildern keine Figuren oder Personen erkennen kannst!

Die Sternbilder können bei der Orientierung am Nachthimmel ganz nützlich sein. Die Umrisse der Sternbilder erhält man, indem man alle Sterne mit einander verbindet. Alle Sterne innerhalb eines Sternbilds werden mit griechischen Buchstaben durchnummeriert. In der Regel heißt der hellste Stern in einem Sternbild "alpha", der zweithellste "beta", der dritthellste "gamma" und so weiter. Du darfst aber nicht vergessen, daß Sternbilder keine wirklichen Himmelsobjekte sind, es sind nur zufällige Muster von Sternen, die wir von unserer Erde aus sehen. Von einem anderen Platz im Weltraum aus beobachtet sehen die Sternbilder ganz anders aus. Die Sterne in einem Sternbild haben nichts miteinander zu tun. Selbst wenn es so aussieht, als ob zwei Sterne dicht am Himmel beienander stehen, so kann es sein, daß sie sehr weit voneinander entfernt sind. Schaue Dir mal das Bild vom Sternbild Orion an. Das Sternbild ist sehr leicht am Himmel zu finden. Man kann es in den Monaten November bis März am Abendhimmel sehen. Die Sterne dieses Sternbilds sind alle SEHR verschieden weit von der Erde entfernt!

Entfernugen der Sterne des Orion

Zu jeder Jahreszeit kann man verchiedene Sternbilder am Himmel sehen. Auch gibt es Sternbilder, die man nur von bestimmten Teilen der Erde sehen kann. Zum Beispiel kann man von Australien aus das Sternbild "Kreuz des Südens" sehen, aber nicht von Europa aus.
Hier ein Link zu einer Internet-Seite, die Dir zeigt wie der Sternenhimmel in diesem Monat gegen 22Uhr (oder 23 Uhr Sommerzeit) in Mitteleuropa aussieht: Der Sternhimmel des Monats

 StarChild ist nicht verantwortlich für den Inhalt fremder Internetseiten! 


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White, innerhalb des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.