Was kannst Du bei einer totalen Sonnenfinsternis sehen?

Zuerst eine Warnung

Kind mit Schutzbrille (c)SuW Das Beobachten der Sonne ist gefährlich. Schaut bitte NIEMALS mit bloßen Augen, Fernglas oder Fernrohr in die Sonne. Sehr schwere Augenschäden - bis zur Bildheit - können die Folge sein !!!

Für die Beobachtung der Sonne mit dem bloßen Auge gibt es spezielle Schutzbrillen. Das Mädchen auf dem linken Bild trägt so eine. Derartige Brillen sind nicht teuer. Du kannst sie für etwa fünf Mark bei jedem Optiker (das sind die Leute, die Brillen verkaufen) bekommen. Bitte verwende KEINE normalen Sonnenbrille, denn die lassen noch zuviel Sonnenlicht hindurch.
Willst Du mit einem Fernglas oder Fernrohr die Sonne beobachten, so sind auch diese BSchutzbrillen nicht mehr sicher. Das von einem Fernrohr gebündelte Sonnenlicht würde sie sehr schnell zerstören. Auch sogenannte Okularfilter (das sind Filter, die man in das hintere Ende eines Fernrohrs steckt) sind nicht sicher, denn sie halten die durch das Fernrohr gebündelte Hitze nicht lange stand und können ohne Vorwarnung zerspringen. Wenn Du dann zufällig durch das Teleskop schaust, wird Dein Auge in Sekundenbruchteilen verbrannt.
Sonnenprojektion Eine einfache und sichere Methode zur Sonnenbeobachtung mit dem Fernrohr ist die sogenannte Projektionsmethode. Man bringt dazu hinter dem Okular (dem hinteren Ende des Fernrohrs) in einem Abstand von etwa 20 bis 30cm ein weißes Stück Pappe an, auf dem das Sonnenbild dann projiziert wird (siehe rechtes Bild). Dort kannst Du dann mit Deinen Freunden gleichzeitig das Sonnenbild betrachten. Das andere Stück Pappe am vorderen Ende des Fernrohrs soll seinen Schatten auf das projizierte Sonnenbild werfen. Dadurch kann man das projizierte Sonnenbild dann besser erkennen.
Eine andere, sichere Methode zur Sonnenbeobachtung sind die sogenannten Objektivsonnenfilter (siehe Abbildung links unten). Das sind Filter, die am vorderen Ende eines Teleskops (dem Objektiv) befestigt werden und nur noch so wenig Sonnenlicht ins Teleskop lassen, daß Du Dir die Sonne ohne Gefahr für Deine Augen mit dem Teleskop anschauen kannst. Diese Filter gibt es entweder als Folie (Preis: etwa 20DM für ein 20x30cm großes Stück) oder als Glasplatte (Preis: je nach Größe mehrere Hundert Mark).
Objektivfilter

Verlauf einer totalen Sonnenfinsternis

Bei einer Sonnenfisternis tritt der Mond zwischen die Erde und die Sonne. Dabei wird die Sonne vom Mond bedeckt, und ein Teil des Sonnenlichts wird blockiert. Während der Mond vor die Sonne tritt, wird der Himmel langsam dunkler. Stehen Sonne und Mond genau in einer Linie, so bedeckt der Mond die Sonne vollständig. Man nennt dies eine totale Sonnenfinsternis. Totale Sonnenfinstenisse sind sehr selten. Die meisten Leute bekommen nur einmal im Leben eine totale Sonnenfinsteniss zu sehen.

Während der Mond sich langsam zwischen Sonne und Erde schiebt, fällt sein Schatten auf die Erde. Am Anfang einer Sonnenfinsternis sieht die Sonne aus, als ob jemand ein kleines Stück von ihr abgebissen hätte. Im Velauf der Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond immer weiter vor die Sonne, bis von der Sonne nur noch eine schmale Sichel zu sehen ist.

Je mehr die Sonne bedeckt wird, desto dunkler wird auch der Himmel. Auf der Erdoberfläche tauchen wellenförmige Linien, auch "fliegende Schatten" genannt, auf. Sie entstehen durch Unregelmäßigkeiten in der Erdatmosphäre.

Während die Sichel verschwindet, kann man kleine leuchtende Punkte am Sonnenrand erkennen. Dieses Phänomen bezeichnet man als "Perlschnurkette". Dabei handelt es sich um die letzten Sonnenstrahlen, die durch Täler auf der Mondoberfläche scheinen.

Plötzlich ist der Himmel dunkel. Wenn du zum Horizont schaust, scheint der Himmel rot zu leuchten. Genauso wie bei Sonnenuntergang.

Wenn die Sonne total bedeckt ist, kann man die Korona der Sonne sehen. Sie sieht aus wie ein leuchtender Strahlenkranz um den dunklen Mond herum. Das ist eine sehr spektakuläre Erscheinung, denn man kann sie nur während einer totalen Sonnenfinsternis sehen.

Außerdem kann man einer totalen Sonnenfinsternis noch farbige Lichter von der Chromosphäre der Sonne und Protuberanzen, sehen, die durch die Sonnenatmosphäre empor schießen.

Am Ende der Sonnenfinstenis zieht sich der Mondschatten zurück. Die ersten Sonnenstrahlen tauchen wieder am westlichen Rand der Sonne auf. Die Korona verschwindet, das Perlschnurphänomen ist für ein paar Sekunden zu sehen und die Sonne erscheint wieder als eine schmale Sichel. Das Tageslicht kehrt wieder zurück, während der Mond sich weiter auf seiner Bahn um die Erde bewegt. Die totale Sonnenfinsternis ist zu Ende.


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White. HEASARC ist Teil des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.