Galileo Galilei
Galileo hat als erster den Mond durch ein Teleskop beobachtet.


Galileo Galilei wurde 1564 in Pisa, Italien, geboren. Sein Vater wollte, dass er Doktor wird. Er unterrichtete Universitäts-Studenten in Mathematik. Galileo interessierte sich auch für Astronomie. Er baute sich selbst ein Teleskop. Galileo entdeckte als erster, dass der Mond Berge wie die Erde hat. Außerdem entdeckte er die vier größten Jupitermonde. Mit seinem Teleskop beobachtete er sehr oft unser Sonnensystem. Er kam dabei zu der Ansicht, dass sich die Sonne und die anderen Planeten nicht um die Erde drehen. Galileo glaubte, dass die Idee des Astronomen Coperincus richtig seien. Copernicus vermutete, dass sich die Erde und all die anderen Planeten um die Sonne drehen. Zu dieser Zeit war die Katholische Kirche sehr mächtig. Sie stimmte der Lehre von Copernicus und Galileo nicht zu. Die Kirche verbot Galileo weiterhin zu sagen oder zu schreiben, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Aber Galileo wollte nicht schweigen. 1632 veröffentlichte er in seinem Buch, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Die Katholische Kirche nahm Galileo unter Hausarrest. Er befand sich immer noch unter Arrest, als er neun Jahre später, am 8. Januar 1642, starb.

Star Dog icon

Eine Frage

Richtig oder Falsch?

Galileo entdeckte, dass die Mondoberfläche glatt und eben ist.

Star Dog icon
Wusstest Du schon?
Die Antwort

StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White. HEASARC ist Teil des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.