Tycho Brahe

Tycho Brahe Seltsam, aber wahr!

Tycho Brahe lebte unter dem Motto: "Non viduri sed esse". Auf Deutsch heisst es etwa soviel wie "Unsichtbar, aber existent".


Tycho Brahe wurde 1564 als Sohn einer Adelsfamilie in Dänemark geboren. Er war der Neffe von Jorges Brahe, einem Seemann, der sein Leben opferte, um King Fredrik II von Dänemark zu retten. Tycho Brahe profitierte stark von King Fredriks grosszügiger Unterstützng. Brahe bekam die Insel "Hven" vom König. Er machte daraus seinen eigenes kleines Königreich. Brahe baute dort ein Schloss und gab es den Namen "Uraniborg" nach "Urania", der Göttin des Himmels. Ausserdem baute Brahe dort eine Sternwarte. Mehr als 20 Jahre lang führte Brahe von seiner Insel astronomische Beobachtungen aus. 1597 verlor er die Unterstützung des dänischen Königs. Daher ging er nach Wandsbech in Deutschland. Schliesslich zog er nach Prag, wo er seine astronomischen Boebachtungen fortsetzte. Über 20 Jahre lang sammelte Tycho Brahe Beobachtungen, welche die heliozentrische Theorie des Copernicus unterstützten. Diese Beobachtungen wurden nur mit Hilfe eines Sextaten und eines Kompass ausgeführt. Ausserdem katalogisierte er über 1000 Sterne. Er konnte zeigen, dass Kometen keine Bestandteile der Erdatmosphäre sind, sondern Objekte sind, die sich durch das Weltall bewegen. Brahe zeigte Unregelmässigkeiten in der Mondbahn und entdeckte einen neuen Stern im Sternbild Cassiopeia. Er erfand viele Instrumente, wie z.B. den Quadranten, der oft nachgebaut wurde bessere Beobachtungen ermöglichte. Im Jahre 1600 stelle Tyco Brahe Johannes Kepler als seinen Assitenten ein. In den darauf folgenden Jahren benutzte Kepler die Arbeiten von Brahe als Basis für seine Gesetzte der Planetenbewegung.

Obwohl Tyco Brahe von adeliger Abstammung war, heiratete er eine Frau aus dem einfachen Volk. sie hatten drei Söhne und fünf Töchter. Brahe starb 1601. Seine letzten Worte "lass mich nicht umsonst gelebt haben" wurden von seinem Assistenten Kepler aufgeschrieben. Innerhalb weinger Jahre nach Brahes Tod wurden sein Schloss und seine Sternwarte auf der Insel Hven zerstört.


Eine Frage

Welche Instrumente benutzte Brahe für seine astronomischen Beobachtungen?

Junge mit Taschenrechner



Wußtest Du schon


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White. HEASARC ist Teil des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.