Urbain Le Verrier

Cool!

Le Verrier vermutete, dass es auch einen Asteroidengürtel zwischen der Sonne und Merkur geben könnte. Heute wissen wir, das es diesen Asteroidengürtel nicht gibt.


Urbain Jean Joseph Le Verrier wurde 1811 at Saint-Lô, Frankreich geboren. Im Alter von 26 wurde er Lehrer für Astronomie am Ecole Polytechnic Paris. Gleich nach seiner Ernennung begann er eine intensive Studie der Bewegung des Merkurs. Er stellte grosse Tabellen zusammen, in denen er die Bewegung des Planeten detailgetreu wiedergab. 1846 fing Le Verrier an, sich für die Bewegung des Uranus zu interessieren. Uranus wich immer wieder von der vorherberechneten Bahn ab. Le Verrier wollte herausfinden warum. Aufgrund von mathematischen Berechnungen sagte er die Existenz eines Planeten jenseits von Uranus voraus. Die Gravitationsanziehung dieses Planeten sollte die ungewöhnliche Bewegung des Uranus erklären. Le Verrier schickte seine Berechnungen an Johann Gottried Galle von der Berliner Sternwarte. Mit Hilfe von Le Verriers Berechnungen gelang es Galle den Planeten inerhalb einer Stunde zu finden. Le Verrier erwartete, dass man ihm alleine den Ruhm des Entdeckers zusprechen würde. Aber einige Monate zuvor hatte John Couch Adams, ein englischer Mathematiker, ähnliche Berechnungen angestellt. Daher musste sich Le Verrier den Ruhm des Neptun-Entdeckers mit Adams teilen.

1854 wurde Le Verrier Direktor der Sternwarte von Paris. Zu dieser Zeit befand sich sie Sternwarte schon im Zerfall. Le Verrier schafte es, die Sternwarte wieder zu einem Ort zu machen, an dem gute wissenschaftliche Arbeit geleistet wurde. Er griff an der Sternwarte oft zu sehr harten Maßnahmen. Ein Folge davon war ein Proteststrum, der 1870 zur Absetzung von Le Verrier als Direktor führte. 1873 wurde er aber wieder al Direktor eingesetzt. Urbain Le Verrier starb 1877 in Paris.


Eine Frage

Welcher Planet führte Le Verrier zur Entdeckung des Neptun?

Junge mit Taschenrechner



Wußtest Du schon


Die Antwort


StarChild Zurück zur StarChild Homepage Zur Imagine the Universe! Homepage beim HEASARC Imagine the Universe!

StarChild ist ein Service des "High Energy Astrophysics Science Archive Research Center" (HEASARC),  Direktor: Dr. Nicholas E. White. HEASARC ist Teil des "Laboratory for High Energy Astrophysics" (LHEA) bei der NASA/ GSFC.

StarChild Autoren: Das StarChild Team
StarChild Graphiken: Danksagung
StarChild Projekt-Leiterin: Dr. Laura A. Whitlock
Technische Unterstützung: Sherri Calvo


Übersetzt mit freundlicher Genehmigung von Dr. Laura A. Whitlock.
Melden Sie Fehler bitte bei der AVG-Internet-Redaktion.